Knapp die N3-Klassierung verpasst!

20161010

Liebe alle

Nach einer langen Saison sind nun auch die Klassierungen der definitiven Rangliste der Schweiz herausgekommen. Ich habe mich wieder steigern können und verpasste nur sehr knapp die N3-Klassierung! Nun werde ich bis nächsten Frühling als N4(47) geführt und belege Platz 3 in meinem Jahrgang. Ebenfalls im internationalen Ranking arbeite ich mich kontinuierlich nach vorne, hier gilt es, weitere Turniere im Ausland zu spielen, um mich auch da möglichst weit vorne bei den ITF-Juniors U18 zu positionieren. Dafür trainiere ich hart und versuche, einfach alles zu geben!

Mir gefällt es zudem sehr, im Leistungszentrum Biel wohnen und trainieren zu können.Ich habe mich bestens an alles gewöhnt. Auf jeden Fall ist alles was ich nun machen kann, eine mega tolle Erfahrung! Ich bin dankbar, dass mir dies auch alles ermöglicht wird! Letzte Woche war ich mit zwanzig anderen Nachwuchstalenten in Tenero. Eine sonnige Tessinerwoche mit viel Tennis und polisportiven Einheiten, unter anderem eine sehr harte , dreistündige Velotour ( inkl. 1-stündiger Fahrt bergauf), beinhaltete das Programm. Ich genoss es sehr, meine Kolleginnen und Kollegen etwas näher kennenzulernen, auch das Übernachten im Zelt trug dazu bei!

Die Fahrt nach Tenero ( mit meiner Mutter) über Grimsel/Nufenen genoss ich sehr! Die Bergwelt da oben, jetzt im Herbst, wo sich die Farben ändern, ist mehr als nur einzigartig! Auch meinen Abstecher in Ascona, bevor ich in Tenero" abgeliefert" wurde, gefiel mir sehr. Die Schweiz ist ein kleines "Museum"! Wunderschön!

Nun habe ich in Biel Aufbautraining und Kondition.Ab Ende Oktober geht es mit internationalen Turnieren weiter.

Nun wünsche ich euch allen eine farbige schöne und sonnige Herbstzeit!

Ich hoffe dann, euch bei meinem nächsten Blog viel Positives von meinen Turnieren und Erlebnissen schreiben zu können!

Bis bald und liebi Grüess

Valentina

Zurück

swisstennis

swisstennisacademy

 

head

tennisstyle

 

stadtthun

botennis