Malen und zeichnen...ein schöner Ausgleich!

20190506

Gerne möchte ich euch, liebe Tennisfans, auch eine andere Seite von mir zeigen.

In meiner tennisfreien Zeit kann ich mich mit malen und zeichnen richtig schön entspannen. Mit einem grossen Malblock und Kohlestiften kann ich durchaus zwei bis drei Stunden in eine andere Welt abtauchen. Meine Werke "landen" dann meist wieder in einer Schublade. Die richtigen Rahmen und die dazugehörenden Wände folgen dann vielleicht später einmal..

Tennismässig bin ich sehr aktiv unterwegs. Nach den Turnieren in Tabarca/  Tunesien ( Halbfinale Dopoel)spielte ich in Istres/ F( Viertelfinale Einzel/ Halbfinale Doppel) anschliessend in Chiasso beim Profiturnier W25. Zwei Pünktlein(Championstiebreak 9:11) fehlten mir gegen die WTA Nr. 395, der Lettin Fetecau, um ins Hauptfeld zu gelangen!

Aus diesen Matches habe ich wieder viel Nützliches herausnehmen können!

Je länger je mehr gelange ich zu "meinem" Spiel. Ich bin weiterhin sehr motiviert und freue mich auf jedes kommende Match und Turnier.

Am vergangenen Wochenende spielte ich in Luzern mit TC Zofingen Nat.B die erste Interklubrunde. Hier gewann ich gegen Sandy Marti (N2 19) in einem engen und sehr stark gespielten Dreisatz.

Im August spiele ich ebenfalls für TC Weihermatt/Nat.A, Interklub. Als Einzelsportlerin schätze ich es sehr, auch mal mit einem Team unterwegs sein zu können.

Mein weiteres Turnier wird in Traubuswinkel sein. Der Höhepunkt folgt schon bald in Roland Garros/Paris, Grand Slam Juniors. Nach Melbourne ein weiteres grosses Turnier für mich!

Ich schicke euch leider etwas kalte und sportliche Maigrüsse

eure Valentina

Zurück 

swisstennis

swisstennisacademy

 

head

tennisstyle

 

stadtthun

botennis