Halbfinale in Karaganda/ Kazakhstan!

20190912

Liebe alle

Nach meiner Finalteilnahme in Dijon/ Frankreich, wo ich schon Probleme mit meinem entzündeten Handgelenk hatte, musste ich anschliessend pausieren und auf die Turnierteilnahme und Training in Budapest bei meinem Coach, Zoltan Kuharsky, schweren Herzens verzichten. Eine Woche Kondition folgte, dann bekam ich erneut eine Entzündung im linken Ellbogen… mit einem etwas gemischtem Gefühl reiste ich dann doch nach Sozopol/ Bulgarien. Hier traf ich gerade in der ersten Runde auf die spätere Finalistin, der Koreanerin Ku Yeonwoo. Enge Games und tolle schnelle Ballwechsel, zum Glück ohne Schmerzen, bestimmten das Spiel. Ich musste leider eine Erstrundenniederlage einstecken, hart wie es ist, doch das nächste Turnier war schon bald in Sicht… Eine Woche später flog ich nach Karaganda/ Kazakhstan, wo ich wohl meinen grössten Erfolg in meiner noch jungen Profikarriere erzielen konnte! Halbfinale ITF Women 25k!

Die einzelnen Spiele waren hart umkämpft, ich konnte mich durchsetzen und zeigte in dieser Woche eine starke mentale und konstante Performance. Ich hoffe nun, auf diesem Niveau weitere gute Leistungen abliefern zu können. Ich bin zuversichtlich und auf jeden Fall voll motiviert! Nächste Woche starte ich mit dem dreiwöchigen Aufbautraining mit Beni Linder/ Swiss Tennis. Ab Ende November sind noch einige nationale/internationale Turniere vorgesehen, bevor ich mir über Weihnachten/Neujahr einige Tage „frei“ gönne.

Häbets guet, bis gly!

Valentina

Zurück 

Instagram

swisstennis

tennisstyle

 

head

sponser

sporthilfe

die mobiliar